Vorankündigung über die Durchführung der Christvespern an Heilig Abend in diesem Jahr

Die Unsicherheit über die weitere Entwicklung der Corona-Pandemie wirkt auch in die kommende Advents- und Weihnachtszeit hinein.

Da derzeit nicht abschätzbar ist, in welchem Umfang die Christvespern in diesem Jahr wegen der dann geltenden Abstandsregelungen durchgeführt werden können, gibt es erste Überlegungen, dass die Vespern mittels moderner Technik auch auf eine Videowand nach draußen übertragen werden. Die Organisation von Bestuhlung, Heizung (mit Heizpilzen o. ä.) und Schutz gegen Nässe von oben werden derzeit noch geplant. Vielleicht können wir dann auch schon unsere notgesicherte Scheune mit nutzen.

Die vorhandenen Plätze in der Kirche sollen zunächst den älteren oder behinderten Gemeindegliedern und Besuchern vorbehalten sein.

Die angedachte Durchführung einer dritten Christvesper am Heiligen Abend ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich.

Freud und Leid in unserer Kirchgemeinde

Heimgerufen und bestattet wurden unsere Gemeindeglieder

  •      Frau Petra Schlegel, Burghausen, im Alter von 77 Jahren
  •      Frau Jutta Welper, Burghausen, im Alter von 97 Jahren
  •      Herr Günther Nestmann, ehemals Burghausen, im Alter von 91 Jahren
  •      Herr Manfred Leisebein, ehemals Burghausen, im Alter von 95 Jahren

Christus spricht: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis bleiben, sondern wird das Licht des Lebens haben. (Johannes 8,12)

Unser Besuch bei der Partnergemeinde in Hildesheim am 19./20.09.20

Die Partnerschaft mit der Christusgemeinde Hildesheim besteht schon seit 34 Jahren! Das ist eine lange Zeit! Es gab auch da mal mehr mal weniger Interesse an unseren jährlichen Treffen, aber wir haben uns nie aus den Augen verloren.

In diesem Jahr wollten wir uns im September in Hildesheim treffen. Corona hat es verhindert, denn die Hildesheimer haben das Treffen abgesagt, wegen der geltenden Abstandsregeln, die sich bei Unterbringung in Privatquartieren nicht so einfach durchsetzen lassen.

Weiterlesen

Kirchenvorstandswahl 2020

Am 13.09.2020 fand die diesjährige Wahl des neuen Kirchenvorstandes für die kommenden 6 Jahre statt. Dabei wurden folgende Gemeindeglieder in den Kirchenvorstand gewählt:

  • Frau Monika Appelt, 67 Jahre, Dipl.-Ökonom, mit 26 Stimmen,
  • Herr Dr. Frank Dittrich, 50 Jahre, Landw. Sachverständiger, mit 39 Stimmen,
  • Frau Ulrike Ebeling, 54 Jahre, Krankenschwester, mit 38 Stimmen,
  • Frau Katharina Heynig, 59 Jahre, selbstständig, Hausverwaltung, mit 37 Stimmen,
  • Frau Grit Loschke, 54 Jahre, Lehrerin, mit 36 Stimmen

Leider war die Wahlbeteiligung mit 45 Teilnehmern sehr gering.

Kirchenvorstandswahl 2020 am 13. September in Gundorf

In diesem Jahr werden in allen Kirchgemeinden und Kirchspielen unserer Landeskirche die Kirchenvorstände durch Wahl und Berufung neu gebildet.

Noch ist unsere kleine Gemeinde selbstständig und hat einen eigenen Kirchenvorstand. Es ist daher auch für unsere Gemeinde alle 6 Jahre ein ganz wichtiges Ereignis, einen neuen Kirchenvorstand zu wählen. Genauso wichtig ist es, für den neu zu bildenden Kirchenvorstand genügend geeignete Gemeindeglieder zu finden, die bereit sind, sich für die Gemeinde zu engagieren.

Hier geht es zu der Kandidatenliste >>>

Weiterlesen

Liebe Freunde und Interessierte an unserer Pilger- und Begegnungsreise ins Heilige Land

Nachdem wegen der Corona-Pandemie die geplante Reise im Mai 2020 abgesagt wurde, gab es mit mehreren Reiseanbietern weitere Gespräche.

Die ab 15.03.2021 angefragte Studienreise mit RSD (ReiseService Deutschland) wurde vom Veranstalter abgesagt, da wir nicht rechtzeitig eine Reisegruppe mit der entsprechenden Anzahl Teilnehmern gemeldet hatten. Inzwischen war die Reise am 15.03.2021 ausgebucht. Alternativ wurde uns eine Reise am 01.02.2021 angeboten. Dieser Termin war uns jedoch zu früh und wir haben keine weitere Anfrage bei RSD gestartet.

Inzwischen liegt ein drittes Angebot von Scuba-Reisen aus Stuttgart für den 15.03.2021 für 8 Tage vor.

Weiterlesen

Freud und Leid in unserer Kirchgemeinde

Getauft wurde am Sonntag, dem 05.07.2020,

            Emma Paarsch, aus Halle (Saale).

 Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele. (Ps 139,14)

Großes Dankeschön an Volker Dittrich

Ich möchte an dieser Stelle mal ganz offiziell Danke sagen für den großen Einsatz und das Engagement von Volker Dittrich.

Nicht nur, dass er den schönsten Friedhof von Leipzig leitet, er leistet noch viel, viel mehr für unsere Gemeinde! Im Gemeindebüro ist er neben seiner Tätigkeit als Friedhofsverwalter auch als Verwaltungsangestellter der Kirchgemeinde tätig. Offiziell nur 10 % der Anstellung, gefühlt aber mindestens 50 %.

Er kümmert sich um so viel Dinge, organisiert, informiert, hält den Kontakt zum Kirchenvorstand und den anderen Angestellten der Kirchgemeinde, koordiniert alle Termine und Veranstaltungen und schreibt mit am Gemeindebrief, denkt vieles mit, was anliegt und woran gedacht werden muss, ist als Kirchner des Öfteren im Gottesdienst zu erleben und:

Er ist immer freundlich, hilfsbereit und bescheiden!

Wir können uns glücklich schätzen, ihn zu haben!

Tausend dank, lieber Volker! Gott vergelt’s!

Große Baumaßnahmen sind in Vorbereitung

In unserer Gemeinde wird es in den nächsten Monaten und vor allem im nächsten Jahr richtig losgehen mit großen Bau- und Sanierungsarbeiten:

Die Sanierung des Pfarrhauses ist inzwischen sowohl kirchen- und finanztechnisch als auch denkmalschutzrechtlich genehmigt!

Unser langjährig, ganz engagiert für uns arbeitender Architekt, Herr Kai Kretzschmar, hat uns bisher bei allen Fragen fachkundig, sachlich, verständlich und mit großem Einsatz beraten und begleitet. Er hat die gesamte Planung vorgelegt und alle Unterlagen für die Beantragung der Baugenehmigung erarbeitet und zusammengestellt.

Weiterlesen

Geschirrspüler kaputt - neuer Spendenzweck am Ausgang der Kirche

Der Geschirrspüler in der Küche im Pfarrhaus hat aus Altersgründen seinen Dienst eingestellt und funktioniert nicht mehr. Jetzt ist wieder Handarbeit angesagt. Das kann für das Gemeindeleben ganz förderlich sein, wenn viele Gemeindeglieder in der Küche helfen und ins Gespräch kommen. Trotzdem ist ein Geschirrspüler eine gute Erfindung und wir hätten gern wieder einen in unserer Küche.

Deshalb unsere Anfrage, ob jemand aus der Gemeinde vielleicht in der nächsten Zeit einen neuen Geschirrspüler kaufen will und uns den alten, noch funktionstüchtigen zur Verfügung stellen könnte?

Das würde uns schon sehr helfen. Bitte melden Sie sich im Gemeindebüro.

Weiterlesen


 Copyright © Kirchgemeinde Gundorf