Ich halte Dich.
Gott.









"Lasst uns aufeinander achthaben und einander anspornen zur Liebe und zu guten Werken."
(Monatsspruch für Oktober, Hebräer 10,24)

Am Monatsspruch für Oktober erkennt man wieder einmal, dass die Bibel ein hochaktuelles Buch ist.

Wir „modernen“ Menschen haben diese Aufforderung nötig. In unserem Umfeld wird es immer rauer und feindseliger. Man geht verbal und teil-weise auch körperlich aufeinander los. Viele beanspruchen für sich, allein nur die Wahrheit zu kennen.

Wieviel besser wäre unsere Welt, wenn wir Gottes Wort als die Wahrheit (wieder)erkennen würden und unser Handeln darauf ausrichten würden, wenn wir Jesus wieder in die Mitte aller Überlegungen stellen und seine Zusagen ernst nehmen würden.

Alles würde viel hoffnungsvoller und friedlicher sein.

Die vielen Probleme und Schwierigkeiten wären nicht weg, aber sie wür-den einen niedrigeren Stellenwert bekommen in unserem Leben.

Auch in unserer Kirche sollten wir uns neu auf Jesus besinnen und aufhö-ren, mit Strukturveränderungen und unseren eigenen Kräften und neuen, tolleren Angeboten und Events den Abwärtstrend bei den Mitgliederzahlen aufhalten zu wollen.

Auch in Gundorf werden es weniger Kirchgemeindeglieder, weniger junge Menschen, die den Gottesdienst besuchen, die sich zum Gebet treffen oder zum Lesen der Bibel. Was können wir dagegen tun? – Da ist es wieder: das Wir! Wir glauben, alles allein lösen und in den Griff bekommen zu können.

Das funktioniert aber nicht! Wir müssen „umkehren“ von dieser irrigen Meinung, dass wir es machen und richten müssen und können. Lasst uns zu Jesus umkehren und ihn in die Mitte unseres Lebens, unserer Kirche und unserer Gemeinde stellen. Lasst uns auf seine Worte hören, denn er ist „der Weg, die Wahrheit und das Leben! Niemand kommt zum Vater, denn durch mich!“ (Joh 14,6).

Neuerdings habe ich immer wieder „Aha-Effekte“, wenn ich die Aussagen von Jesus höre oder lese. Er hat alles Wichtige gesagt, damit unser Leben gelingt. Er hat uns alles geschenkt, was wir haben und er will unsere Sor-gen und Lasten tragen.

Jesus Christus spricht: »Kommt zu mir, ihr alle, die ihr euch abmüht und belastet seid! Bei mir werdet ihr Ruhe finden. Nehmt das Joch auf euch, das ich euch gebe. Lernt von mir: Ich meine es gut mit euch und sehe auf niemanden herab. (Mt 11,28-30).

„Trachtet zuerst nach Gottes Reich und seiner Gerechtigkeit so wird euch alles andere zufallen. “ (Mt 6,33)

Es ist viel einfacher als wir denken.

Das war auch die Erkenntnis beim ersten Treffen des Gundorf-Projekts. Es geht nicht darum, dass wir uns Aktionen ausdenken oder tolle Veranstal-tungsangebote machen, sondern darum, Jesus in unsere Herzen aufzunehmen, ihn zu fragen, was „dran ist“, was er für Gundorf will und möchte.

Wir haben uns darauf verständigt, miteinander im Gebet Jesus zu fragen und ihm zu vertrauen. Manchmal fällt es schwer, geduldig auf die Stimme von Jesus zu hören, wenn scheinbar keine Antwort kommt. Wir haben spontan die Lust verspürt, miteinander zu singen und Gott zu loben. Die Gitarre wurde aus der Sakristei geholt und die Liederbücher gezückt. Wir haben gestrahlt vor Freude am Singen. Und bei diesem Singen konnten wir die Stimme Jesu heraushören: Zeigt Eure Freude im Gottesdienst zur Kon-firmation! Alle waren von der Idee sofort begeistert. Der Heilige Geist hat-te offensichtlich unsere kleine „Runde“ besucht. Gleich gab es noch eine Idee, die er in unsere Herzen gepflanzt hat. Wir wollen uns am 15.10.21 abends am Lagerfeuer im Kirchgarten treffen und mit allen, die Lust dazu haben, singen und fröhlich sein. Gott loben und danken, uns mal nicht sor-gen, sondern seine Fürsorge genießen.

Wir haben die jungen Menschen, die am letzten Sonntag konfirmiert wur-den, herzlich dazu eingeladen!

Und wir möchten an dieser Stelle auch alle aus der Gemeinde einladen, dabei zu sein und mit uns zu singen, ins Gespräch zu kommen und uns ge-genseitig zu ermutigen, Gott machen zu lassen, ihm zu vertrauen, nicht uns.

Das „Gundorf-Projekt“ wird das „Jesus-Projekt“ werden, nach und nach werden wir es erlernen! Gott gebe seinen Heiligen Geist dazu!

Katharina Heynig und das Gundorf-Projekt-Team

Schön, dass Sie da sind!

Hier finden Sie alle Informationen rund um unsere Kirchgemeinde, zu unseren Gottesdiensten, den Gemeindegruppen, zu unseren Veranstaltungen und viele weitere Informationen.

 Copyright © Kirchgemeinde Gundorf