Ich halte Dich.
Gott.









Das war ein Jahr, dieses 2020! So etwas haben wir alle noch nie erlebt und wohl auch nicht für möglich gehalten.

Alle Bereiche unseres Lebens haben sich verändert, sind eingeschränkt! Für viele ist es vor allem das lästige „Maske tragen“ und die geschlossenen Gaststätten und Theater. Für andere ist es eine existentielle Krise, weil man den Beruf nicht ausüben darf und keine Einkünfte mehr hat.

Ich finde es sehr schwierig, niemandem mehr die Hand geben oder ihn/sie umarmen zu können. Es gibt sicher vieles, was derzeit nicht geht, aber überlegen wir uns lieber, was jetzt noch geht: Wir können trotz allem in Verbindung bleiben, miteinander und mit Gott. An ihn können wir uns im Gebet immer wenden, 365 Tage im Jahr, 24 Stunden. Wir können in der Bibel lesen, denn jetzt ist vielleicht mehr Zeit dazu. Wir können singen, können anderen eine Freude machen, Gutes tun. Wir können Traurige trösten, ihnen zuhören, ihnen helfen. All das ist erlaubt!

Es gibt noch Gottesdienste und Andachten, in der Kirche in Gundorf und im Fernsehen oder Radio. Unsere Gundorfer Kirche ist im Advent immer freitags von 16.00 Uhr - 18.00 Uhr geöffnet. Da sind Menschen, mit denen man reden oder beten kann. Man kann sich segnen lassen oder still werden und beten. Oder an einer kurzen Adventsandacht zur halben und vollen Stunde teilnehmen. Auch der Büchertisch bietet viele gute Anregungen.

Wir müssen nicht verzagen, wir dürfen darauf vertrauen, dass Gott immer bei uns ist, auch wenn es sich manchmal anders anfühlt. Geben wir ihm die Chance, in unsere Herzen zu kommen. Verschließen wir sie nicht, sondern öffnen sie ganz weit! Advent ist eine Hoffnungszeit!

Gott will im Dunkel wohnen und hat es doch erhellt.

Als wollte er belohnen, so richtet er die Welt.

Der sich den Erdkreis baute, der lässt den Sünder nicht.

Wer hier dem Sohn vertraute, kommt dort aus dem Gericht.

<<Die Nacht ist vorgedrungen"; Jochen Klepper (gest. 1942), 1937>>

In diesem Sinne wünschen wir allen Gemeindegliedern eine besinnliche, hoffnungsvolle und gesegnete Advents- und Weihnachtszeit ohne „Kontaktbeschränkungen“ zu unserem Herrn!

Ihr Kirchenvorstand Gundorf

Der Heilige Abend in der Gundorfer Kirche

In diesem Jahr ist alles anders, deshalb hat der Kirchenvorstand lange überlegt, wie wir die Christvespern in diesem Jahr durchführen können, dass möglichst alle, die eine Christvesper besuchen wollen, das auch können und dass wir trotzdem die Vorgaben des Hygienekonzeptes einhalten.

Folgender Ablauf ist vorgesehen:

Es wird 4 Christvespern geben, um 15.00 Uhr, 16.00 Uhr, 17.00 Uhr und 18.00 Uhr.

Die jeweilige Christvesper in der Kirche wird maximal 30 min. dauern.

Zwischen den Vespern wird die Kirche gelüftet und für die nächste Christvesper vorbereitet.

Wir werden es möglich machen, dass sich Besucher für die Vespern vorab anmelden können, um sicher einen Platz in der Kirche zu bekommen.

Die Anmeldung zu einer der 4 Christvespern erfolgt entweder telefonisch im Gemeindebüro auf dem Friedhof (Tel. 0341-4410574) oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die jeweilige Reservierung muss bis spätestens zum 21.12.2020 erfolgen.

Zwingend notwendig für die Anmeldung ist, dass uns die Namen der Teilnehmer, die Telefonnummern oder E-Mail-Adressen sowie die Postleitzahlen der Wohnanschriften mitgeteilt werden. Alle angemeldeten Besucher erhalten eine Bestätigung, ob ihre Anmeldung erfolgreich war oder nicht. Wichtig ist, dass die Anzahl der reservierbaren Plätze begrenzt ist und dass pro Reservierung max. 5 Anmeldungen möglich sind.

Wir hoffen, dass sich die Besucher somit besser auf die 4 Vespern verteilen. Gemäß Abstandsregeln stehen in der Kirche 43 (bei Einzelpersonen) bis max. 60 Plätze pro Christvesper zur Verfügung.

Der Kirchenvorstand ist sich bewusst, dass bei unseren Planungen auch bis zum Heiligabend durch neue Verordnungen der staatlichen Behörden oder der Landeskirche Sachsens, noch Änderungen eintreten können.

Deshalb unsere Bitte, sich kurz vor Weihnachten über eventuelle Änderungen und Aktualisierungen zu informieren: in den Schaukästen (an der Kirche, auf dem Friedhof und in Burghausen Ecke Richard-Leisebein-Str./Schkeuditzer Straße), auf der Homepage der Kirchgemeinde unter www.kirchgemeinde-gundorf.de oder telefonisch im Gemeindebüro (0341-4410574).

Wir wissen nicht, ob am Heiligabend alle, die es wollen, eine Christvesper in Gundorf besuchen können oder nicht. Wir freuen uns, dass wir uns trotz der schwierigen Situation in der Kirche versammeln dürfen und hoffen und wünschen uns, dass alles ruhig, besonnen und verständnisvoll zugeht.

Denn Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit. (2. Tim 1,7)

Darauf vertrauen wir!

Ihr Kirchenvorstand Gundorf

Auch in diesem Jahr sammeln wir in allen 4 Christvespern am Heiligen Abend die Kollekte für die Hilfsaktion Brot für die Welt.

Ein Advent für die Zukunft

Öffne du Tor und Tür bei uns für die Fülle deiner Liebe und halte in uns die Erwartung wach, dass mit dem Kommen deines Sohnes Himmel und Erde erneuert werden.

Kindern Zukunft schenken, so lautet das Motto der 62. Aktion Brot für die Welt für das Kirchenjahr 2020/2021, die am 1. Advent eröffnet wurde „Machet die Tore weit und die Türen in der Welt hoch“, so singen und beten wir im Advent. Viele Millionen Kinder dieser Welt warten darauf, dass sich für sie Türen zur Zukunft öffnen. Mehr als 150 Millionen Kinder weltweit müssen arbeiten, oft für einen Hungerlohn. Zusammen mit seinen Partnerorganisationen setzt sich Brot für die Welt dafür ein, dass kein Kind aus Armut dazu gezwungen ist, zum Familieneinkommen beizutragen. Helfen Sie, Türen zur Zukunft zu öffnen und schenken Sie Zukunft!

Brot für die Welt braucht Ihre Hilfe!

 

Liebe Eltern

es ist dringend geboten, analog zu den Vorgaben des Sächsischen Staatsministerium für Kultus zu Schulen und Kindertagesstätten auch bei den kirchlichen Angeboten in den entsprechenden Zeiträumen zu verfahren.

Dies betrifft insbesondere auch kirchliche Kinder- und Jugendgruppen wie Christenlehre, Kinderkirche, Vorkonfi-Treff, Kurrende, Eltern-Kind-Kreise, Konfirmandengruppen, Junge Gemeinde und Rüstzeiten.

Sie können mich sehr gerne kontaktieren, wenn Sie Fragen haben oder wenn Sie Anregungen und Material benötigen, um zu Hause mit Ihren Kindern christliche Themen behandeln zu können.

Bleiben Sie behütet,

Ihr/Euer Daniel Ihrig

Schön, dass Sie da sind!

Hier finden Sie alle Informationen rund um unsere Kirchgemeinde, zu unseren Gottesdiensten, den Gemeindegruppen, zu unseren Veranstaltungen und viele weitere Informationen.

 Copyright © Kirchgemeinde Gundorf