Ich halte Dich.
Gott.










„Wenn es aber jemand unter euch an Weisheit mangelt, so erbitte er sie von Gott, der allen gern und ohne Vorwurf gibt, so wird sie ihm gegeben werden." (Jakobus 1,5)

Um Gottes Willen beim Treffen von Entscheidungen zu erkennen, können wir Gott im Gebet um Weisheit bitten und uns dabei auf die oben angeführte Verheißung berufen. Damit Gott die Verheißung erfüllen kann, sollte man jedoch darauf achten, dass dem Gebet kein selbstsüchtiges Motiv zugrunde liegt, sondern dass es dem in der Bibel offenbarten Willen des Vaters entspricht.

Im Alltag muss man oft Entscheidungen treffen. Dabei ist es ermutigend zu wissen, dass unser allwissender Gott gerne die Führung in unserem Leben übernehmen sowie uns durch den Heiligen Geist reichlich mit Weisheit beschenken möchte.

Hier ein einfaches Beispiel zur Veranschaulichung, bei dem ich eine Entscheidung mit göttlicher Hilfe nötig habe: Ich suche eine Arbeitsstelle. Drei Arbeitsstellen stehen zur Auswahl. Woher weiß ich nun, welches Unternehmen in zehn Jahren noch existieren wird und wo ich außerdem Kollegen habe, mit denen ich gut klarkomme und die offen für mein Zeugnis von Jesus sind? Nun kann ich genau in dieser Situation meinen himmlischen Vater bitten mir zu zeigen, welche die geeignete Stelle für mich ist und ich kann ihn bitten, mir die Weisheit zu schenken, um dies zu erkennen. Im Gegensatz zu uns Menschen weiß nämlich unser Herr, was in der Zukunft geschehen wird.

Im Kirchenvorstand sind aufgrund der Strukturreform der Landeskirche derzeit besonders schwere Entscheidungen zu treffen. Dabei sollten wir den Herrn nach seinem Willen befragen, damit eine wohlbehütete Zukunft der Gemeinde Gundorf gewährleistet werden kann. Der Herr kann dabei bei der Entscheidungsfindung Kraft und Ruhe geben. Die Gewissheit, dass Gott diese Weisheit schenken möchte, ist beruhigend und sie stellt zu-gleich einen großen Segen dar.

Wichtig ist dabei zu bedenken, dass lediglich eine Strukturreform freilich nicht für eine Kirche mit Hoffnung sorgen kann. Unser großer Erretter und Erlöser Jesus Christus sorgt für Hoffnung, weil er ja auch um Dimensionen größer als der Mensch mit allen seinen Gaben, Begabungen und Fähigkeiten ist. Eine Strukturreform sorgt noch nicht dafür, dass man zu einer innigen Beziehung mit Jesus Christus findet und Nichtgläubigen das Evangelium besser verkünden kann.

Ich bitte uns als Gemeindeglieder, für eine sichere Zukunft der Kirchgemeinde Gundorf zu beten. Mögen wir dafür beten, dass der Herr dem Kirchenvorstand insbesondere bei den schweren Entscheidungen bezüglich der Strukturreform beistehen und Weisheit verleihen mag, so dass Entscheidungen getroffen werden können, die in Seinem Sinne sind sowie allein zu Seiner Ehre und Verherrlichung gereichen.

Martin Gerber

P.S.: Mehr Anregungen zum Thema „Entscheidungen treffen“ finden Sie im Internet auf www.gotterfahren.info

Schön, dass Sie da sind!

Hier finden Sie alle Informationen rund um unsere Kirchgemeinde, zu unseren Gottesdiensten, den Gemeindegruppen, zu unseren Veranstaltungen und viele weitere Informationen.

 Copyright © Kirchgemeinde Gundorf